BauLeib Kunst Startseite

Aktuelle Kursangebote

BauLeib Kurse für Fortgeschrittene mit Eduardo Jenaro 2018/19 in Kirchheim Teck

Jahresthema „Tiere“

Tiere verleiblichen einseitige seelische Eigenschaften. Sowohl die ätherische Gestalt der Tiere als auch deren seelische Eigenschaften können wir mit die BauLeib Kunst erforschen. Dadurch können wir in uns neue Fähigkeiten erwecken. Zum Beispiel: Das Chamäleon verleiblicht  die Fähigkeit der Anpassung. Begibt man sich in dem Chamäleon-BauLeib lernt man das Wunder der Verschmelzung mit der Umgebung und damit erwecken wir diese ätherische Fähigkeit in uns selbst. Ein spannendes Forschungsfeld!

6 Module á 4 Stunden vom 13. Oktober 2018 bis 23. März 2019

Beginn: 13. Oktober 2018 im Seminar am Michaelshof in Kirchheim Teck.

Termine immer Samstags von 10:00 bis 14:00: 

13. Oktober / 3. November / 1. Dezember / 19. Januar / 16. Februar / 23. März 

Gebühr: 75€ pro Modul

Anmeldung: Kontakt

Wochenendkurs am Goetheanum 18. bis 19. Mai

Mit Eduardo Jenaro

Die neue BauLeib Kunst und die Eurythmie – Ein Workshop für Suchende

Eine Einführung in die BauLeib Kunst für Eurythmisten, Sprachgestalter und Musiker.
„Die BauLeib Bewegungskunst habe ich entwickeln können dank der Zusammenarbeit mit dem Geistesforscher José Martínez. Wer Interesse an der Frage hat nach den neuen geistigen und körperichen Wegen, die wir beschritten haben, weil sie/er selber auch auf der Suche ist, ist bei dem Workshop herzlich willkommen. Ansonsten keine Voraussetzungen.„

Anmeldung: Hanna Koskinen von der Sektion für Redende und Musizierende Kunst am Goetheanum unter srmk(at)goetheanum.ch

Fortbildung mit Eduardo Jenaro 2017/18 in Kirchheim Teck

Die 7 Todsünden – BauLeib Aspekte der Menschenseele

10 Module á 4 Stunden vom 21. Oktober 2017 bis 14. Juli 2018

Ziel dieses Schulungskurses ist das Erlernen der BauLeib Bewegungen der 7 Todsünden: ZORN – Rebellion gegen das höhere Selbst / WOLLUST – Ich bin Gott / NEID – Der Lebensangst hingegeben / HOCHMUT – Selbsterwürgung in der Isolationshaft / VÖLLEREI – Essen und Trinken als Ich-Ersatz / GEIZ UND HABGIER – Erblindung der Seele / TRÄGHEIT – Dem Sterben nahe

Sünde, ein Begriff der heute in der westlichen Gesellschafft ein verfemtes Dasein fristet, bedeutete in den Zeiten des Alten Testamentes alle Gedanken, Gefühle und Handlungen, welche die Beziehung des Menschen zu Gott trübten. Der Sünde verfallen bedeutete sich von Gott zu entfernen. Viele Jahrhunderte später katalogisierte das europäische Mittelalter die Sünden und hob sieben hervor: Hochmut, Neid, Zorn, Geiz/Habgier, Völlerei, Wollust und Trägheit. Sie wurden als Todsünden, im Gegensatz zu lässlichen, d.h. minderschweren Sünden bezeichnet, weil sie nach dem Tod zum Aufenthalt der Seele in der Hölle führten.

Jeder Zeitgenosse wird feststellen können, dass die Phänomene Zorn, Neid, Geiz usw. heute nicht etwa verschwunden sind, sondern vielmehr allgegenwärtig sind; man denke an die Werbung Geiz ist geil, an Fast-Food (Völlerei), an der allgegenwärtigen Pornographie (Wollust) oder an die Zweiteilung der Menschheit in Reich und Arm, die mit der Bildung einer Elite der Mächtigen (Hochmut) einhergeht. Geiz, Völlerei, Wollust und Hochmut sind heute gesamtgesellschaftliche Phänomene geworden.

Aber es schaue jeder in die eigene Seele…

Die Teilnehmer werden eingeführt in wichtige Erfahrungsprozesse:

* Erfahrung der Dunkelheit und der Angst der Seele wenn das Ich nicht darin anwesend ist

* Erfahrung der Opfertätigkeit des Schutzengels wenn wir uns in der Materie verlieren

* Erfahrung der Dreiheit Seele – Engel – Ich

Beginn: 14. Oktober 2017 im Seminar am Michaelshof in Kirchheim Teck.

Termine immer Samstags von 10:00 bis 14:00: 21. Okt. / 11. Nov. / 9. Dez. / 13. Jan. / 3. Feb. / 3. März / 7. April / 5. Mai / 2. Juni / 14. Juli

Gebühr: 75€ pro Modul

Anmeldung: Kontakt

Johanni 2017 – BauLeib Seminar mit Eduardo Jenaro im Kulturzentrum 3Klang

Der Wärme-Mensch in uns

Freitag, 23 Juni 2017 18:00 – 21:00 Uhr und Samstag, 24 Juni 2017 9:00 – 16:00 Uhr                                                     Teilnahmegebühr: 100€                                                                                                                                                                                           Ort: Kulturzentrum 3Klang, Doretmatt 2, 79295 Sulzburg-Laufen                                                                                             Anmeldung unter: post@katrin-brandner.de oder 01573 0128876

Wärme ist der Anfang aller Dinge, mit ihr beginnt die Materie zu existieren, mit ihr beginnt das Sein im Raum. In jedem Menschen ist nicht nur physische Wärme, sondern auch geistige Wärme als sanfte Macht und schützende Hülle anwesend. – Die Teilnehmer des Kurses werden die von Eduardo Jenaro und José Martínez entwickelten BauLeib Bewegungen kennenlernen, die solche Wärme aktivieren und erfahrbar machen. Sie werden die Zusammenhänge zwischen Seele und Materie verstehen lernen, sowie den in jedem Menschen aktiven „ätherischen Leib“ erleben, als Anregung für ihre persönliche Gesundheit und Entwicklung.

Fortbildung mit Eduardo Jenaro 2016/17 in Kirchheim Teck

Die 7 Siegel und die Chemischen Elemente

9 Module á 4 Stunden vom 12. November 2016 bis 1. Juli 2017

Ziel dieses Schulungskurses ist der freie Umgang mit den 7 Siegelbewegungen, sowie das Erlernen der BauLeib Bewegungen des Wasserstoffes, Sauerstoffes, Stickstoffes und Kohlenstoffes. Die Teilnehmer werden eingeführt in drei wichtige Lernprozesse:

* Bewusstsein entwickeln für den Inhalt der Bewegung

* Bewusstsein entwickeln für die BauLeib Bewegung an sich

* Bewusstsein entwickeln für die Wirkung der Bewegung auf die Persönlichkeitsentwicklung und auf den ätherischen Leib (Heilungskräfte)

Beginn: 12. November 2016 in der Feien Waldorfschule Kirchheim Teck.

Termine immer Samstags von 10:00 bis 14:00: 12. Nov. / 3. Dez. / 7. Jan. / 4. Feb. / 4. März / 1. April / 6. Mai / 3. Juni / 1. Juli

Gebühr: 75€ pro Modul

Anmeldung: Kontakt