BauLeib Kunst

BauLeib Kunst

Über die Entstehung und Entwicklung der BauLeib Kunst 2002-2016

Eine Bewegungsdimension des ätherischen Leibes

Die BauLeib Kunst ist die neue Bewegungskunst, die José Martínez und ich, Eduardo Jenaro, aus dem Studium des ätherischen Leibes entwickelt haben. BauLeib ist ein Aspekt der Bewegungsdimension des Ätherischen. Der ätherische Leib ist ein geistiger Bewegungsleib, der an unseren physischen Bewegungsapparat gebunden ist. Eine Dimension des Bewegungsleibes ist BauLeib. Jeder Mensch heute kann ihn entdecken und erfahren.

Wie es zu dem Namen „BauLeib“ kam

Eines Tages fragte ich José Martínez (es war im September 2003 ): „José, was ist der heutige Name der Eurythmie?“ Er sagte, dass er dies nicht wüsste. Ich fragte weiter, ob er dies für mich in seiner geistigen Arbeit erforschen könnte. Er bejahte. Ein halbes Jahr später, im Februar 2004 forderte mich José Martínez bei einem Arbeitstreffen auf, folgendes zu untersuchen: „Verbinde Dich innerlich mit dem Wort Bau. Stell Dir vor, der Begriff Bau ist weit hinter und über Deinem Kopf. Und dann schau welche Bewegungen Du findest.“ Und weiter: „Verbinde Dich innerlich mit dem Wort Leib. Stell Dir vor, der Begriff Leib ist auch hinter und über Deinem Kopf, aber näher als Bau. Schau welche Bewegungen Du dann findest.“ Die Resultate meiner Untersuchung brachte ich einige Montae später bei unserem nächsten Arbeitstreffen am 24. Juni 2004 vor. Der Eindruck, den meine Bewegungen auf José Martínez machte, war wohl so stark, dass er mir daraufhin sagte: „Ich glaube, dass der heutige Name der Eurythmie BauLeib ist. BauLeib Kunst.

Die Grundmotive unserer Arbeit

Die folgenden zwölf Jahre unserer Zusammenarbeit (2004 bis 2016) widmeten wir der Entwicklung der neuen BauLeib Kunst. Nomen est omen (der Name ist ein Zeichen): Der Name BauLeib erwies sich als eine unerschöpfliche Quelle zur Erforschung der ätherischen Dimension. Jeden Inhalt erforschten wir mit dem einen umfassenden Motiv der Suche nach zeitgemäßen Anregungen für die persönliche Entwicklung. Dazu gehören:

* die unmittelbare Erfahrung des geistigen Bewegungsleibes  * die Schulung neuer Bewegungsfähigkeiten  * die Bewusstseinserweiterung auf den Feldern des Wissens und der Erfahrung  * die grundlegende Förderung der Gesundheit     * der neue künstlerische Ausdruck

Das BauLeib Logo

Im Mai Jahr 2010 entwirft José Martínez auf meiner Bitte hin ein Logo für die BauLeib Kunst. In seiner Skizze sind die inneren Spiralwindungen des Gehäuses einer Meeresschnecke zu sehen. Um diese Figur gruppieren sich vier Flügel. Dazu schreibt er mir:

bauleib-logo

 

„Das unzerstörbare Herz der Meeresschnecke

inkarniert das ätherische Wesen der Freiheit –

 

Die Flügel der Erzengel

tragen die Kräfte der Vier Evangelisten heran“

 

 

 

 

Das Motiv der vier Evangelisten hatte meine BauLeib Forschung von den allerersten Anfängen an begleitet und nun bekam „BauLeib“ eine bildliche Darstellung. Es gäbe viel zu sagen über die Bedeutung des BauLeib Logos. Auf jeden Fall weist es einerseits auf den Zusammenhang von Biomineralisation (die Fähigkeit lebender Organismen, Mineralien zu bilden) und menschlicher Freiheit, sowie andererseits auf die Unterstützung durch Kräfte, die mit dem Leben des Christus zusammenhängen. (Das Logo, wie es hier zu sehen ist, wurde von Florian Dietrich, einem Künstlerfreund von mir gestaltet.)